Zum Hauptinhalt springen

Diamanten-Coup: Schmuckhändler erheben Vorwürfe

Wie war es möglich, dass gestern eine Gruppe von Männern mit Beute aus der Halle 3 der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld problemlos fliehen konnte? Es gibt erste Theorien.

Hier herrscht nach dem Diebstahl Ratlosigkeit: Baselworld.
Hier herrscht nach dem Diebstahl Ratlosigkeit: Baselworld.
Keystone

Sie kamen als Besucher, unmaskiert durch den Haupteingang. Es war vor 11 Uhr. Die Männer schienen ein genaues Ziel zu haben: den Stand des israelischen Juwelenhändlers Andre Messika. Drei der Männer verwickelten den Juwelier und seine Mitarbeiter in ein Gespräch. Was dann genau passierte, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Jedenfalls gelang es den Dieben, eine speziell gesicherte Vitrine aus ihrer Verankerung zu lösen, vier Diamanten im Wert von mehreren Millionen Franken einzustecken und zu verschwinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.