Zum Hauptinhalt springen

Drei Tote nach Flugzeugabsturz

In Saanen ist am frühen Donnerstagnachmittag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dabei sind drei Personen ums Leben gekommen.

Das zerschellte Flugzeug  liegt nach dem Absturz vom August 2010 vor einem Schwemmholzstapel, Untersuchungsbehörden sind dabei, die Beweise zu sichern.
Das zerschellte Flugzeug liegt nach dem Absturz vom August 2010 vor einem Schwemmholzstapel, Untersuchungsbehörden sind dabei, die Beweise zu sichern.
Fritz Lehmann
Flugbahn des Kleinflugzeugs, bevor dieses an einem Baumstapel neben der Kläranlage zerschellt ist (Kreis).
Flugbahn des Kleinflugzeugs, bevor dieses an einem Baumstapel neben der Kläranlage zerschellt ist (Kreis).
zvg
Die Absturzstelle ist noch immer gesperrt.
Die Absturzstelle ist noch immer gesperrt.
Fritz Lehmann
1 / 17

Das Kleinflugzeug ist um 13.15 Uhr in der Nähe der Kläranlage aufgeschlagen. Laut Informationen des «Berner Oberländers» sind beim Absturz drei Personen ums Leben gekommen. Beim Flugzeug soll es sich um eine Piper Cherokee Lance der in Kreuzlingen beheimateten Bodanair AG handeln.

Wie ein Augenzeuge gegenüber Telebärn mitteilte, gewann das Kleinflugzeug beim Start nicht an Höhe. Er habe sich noch gefragt, wieso der Pilot nicht abbricht. Kurz darauf sei die Maschine hinter Bäumen verschwunden und es habe einen lauten Knall gegeben.

Nach dem Absturz stieg Rauch auf. Die Absturzstelle befinde sich etwa 400 Meter von der Piste entfernt.

Absturzstelle weiträumig abgesperrt

Die Kantonspolizei Bern bestätigte gegenüberRedaktion Tamedia den Absturz. Weitere Angaben zum Vorfall konnte sie aber noch nicht machen. Gemäss einer Journalistin vor Ort sei die Absturzstelle grossräumig abgesperrt. Feuerwehr, Polizei und die Rettungsflugwacht sind vor Ort.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch