Zum Hauptinhalt springen

Fahrzeug in Flammen auf der A1

Am Donnerstagmorgen hat auf der Autobahn A1 zwischen Oensingen und Härkingen ein Auto gebrannt. Verletzt wurde niemand.

Das Auto wurde von dem Flammen komplett zerstört.
Das Auto wurde von dem Flammen komplett zerstört.
zvg/Kapo Solothurn
Wegen der Löscharbeiten und Gaffern kam es zu Verkehrsbehinderungen.
Wegen der Löscharbeiten und Gaffern kam es zu Verkehrsbehinderungen.
zvg/Kapo Solothurn
1 / 2

Am Donnerstag kurz nach 7 Uhr bemerkte der Lenker eines Personenwagens auf der A1 in Richtung Bern, zwischen dem Autobahnkreuz Härkingen und der Ausfahrt Oensingen, einen Leistungsabfall des Motors sowie Rauch, der unter der Motorhaube hervorstieg. Er lenkte das Auto auf den Pannenstreifen. Dort geriet es in Vollbrand und wurde komplett zerstört.

Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, konnte die Feuerwehr die Flammen rasch löschen. Während der Löscharbeiten musste eine Fahrbahn gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Wegen Schaulustiger kam es auch auf der Gegenfahrbahn zu Stau aus Richtung Wangen an der Aare. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch