Zum Hauptinhalt springen

Ferrari-Fahrer und sein Opfer in kritischem Zustand

Überlebende konnten von der Polizei noch nicht befragt werden.

Das Auto raste mit übersetzter Geschwindigkeit in eine Mauer: Verunfallter Ferrari am Samstagmorgen, 2. April, in Kilchberg.
Das Auto raste mit übersetzter Geschwindigkeit in eine Mauer: Verunfallter Ferrari am Samstagmorgen, 2. April, in Kilchberg.
Marcus Hurni, Newspictures
Die Kollision ereignete sich mitten in einem Wohngebiet.
Die Kollision ereignete sich mitten in einem Wohngebiet.
Marcus Hurni, Newspictures
Fahrer und Beifahrerinnen waren zu dritt in einem Zweiplätzer unterwegs.
Fahrer und Beifahrerinnen waren zu dritt in einem Zweiplätzer unterwegs.
Marcus Hurni, Newspictures
1 / 5

Die junge Frau, die am frühen Samstagmorgen bei einem Raserunfall in Kilchberg schwer verletzt wurde, liegt in kritischem Zustand im Universitätsspital Zürich. Auch der Fahrer des Unfallwagens, eines Ferrari 458 Italia, befindet sich mit beträchtlichen Verletzungen im Spital, wie Werner Schaub, Sprecher der Kantonspolizei, gestern sagte. Beide konnten noch nicht zum Unfallhergang befragt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.