Zum Hauptinhalt springen

Flugzeug evakuiert in letzter Minute 200 Personen

Der Hauptflughafen in Puerto Rico ist inzwischen gesperrt. Satellitenbilder zeigen die letzten Flugbewegungen im Gebiet des Hurrikans Irma.

Nahe dem Auge des Hurrikans: Flug DL302 verlässt den Flughafen in San Juan. (7. September 2017)
Nahe dem Auge des Hurrikans: Flug DL302 verlässt den Flughafen in San Juan. (7. September 2017)
Twitter

Kurz bevor Hurrikan Irma mit voller Wucht Puerto Rico erreicht hat, konnte Delta Airlines in letzter Minute 200 Passagiere ausfliegen. Satellitenbilder zeigen die Route der Passagiermaschine, welche zuerst von New York kommend San Juan anflog.

Die Delta-Maschine ist nur 52 Minuten am Boden geblieben, bevor sie sich wieder auf den Weg nach New York gemacht hat. Sie hat sich ihren Weg zwischen dem Auge und einem äusseren Arm gesucht. Der Flughafen von San Juan ist nun gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch