Zum Hauptinhalt springen

Flugzeug stürzt im Kanton Waadt ab

In der Nähe von Yverdon ist ein Flugzeug abgestürzt. Die beiden Insassen kamen ums Leben. Die Leichen konnten erst nach mehrstündiger Suche gefunden werden.

Das Kleinflugzeug wurde erst am späteren Abend gefunden. (Video: Keystone)

Bei einem Flugzeugabsturz im Norden des Kantons Waadt sind am Freitagmorgen beide Passagiere ums Leben gekommen. Das Wrack und die beiden Leichen konnten erst am Freitagnachmittag nach mehrstündiger Suche nördlich von Yverdon-les-Bains gefunden werden.

Die Piper war gemäss Polizeiangaben am Freitagmorgen in Colombier NE gestartet. Als Reiseziel hatte der Pilot Amiens im Norden Frankreichs angegeben. Nach 30 Minuten Flugzeit brach der Kontakt mit dem Boden ab. Für die Suche waren zwei Armeehelikopter und je ein Helikopter des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl) und der Rega im Einsatz.

Das Flugzeug und seine beiden toten Passagiere konnten erst gegen 16.30 Uhr in Petit Beauregard auf dem Gemeindegebiet von Fontaines- sur-Grandson gefunden werden. Bei den Opfern handelt es sich um einen 29-jährigen Engländer und einen 40-jährigen Neuenburger. Die Absturzursache wird vom Büro für Flugunfalluntersuchung abgeklärt.

SDA/miw, jak, kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch