Zum Hauptinhalt springen

Frau auf offener Strasse vergewaltigt

Es geschah vor ihrer Haustüre in Basel: Ein Mann hielt die Frau fest, während der andere sie brutal vergewaltigte.

amu
In der Elsässerstrasse wurde am Samstag eine Frau vergewaltigt. Symbolbild: Google
In der Elsässerstrasse wurde am Samstag eine Frau vergewaltigt. Symbolbild: Google

In Basel wurde eine Frau vergewaltigt: Am Samstagmorgen wurde die Frau Opfer eines brutalen sexuellen Übergriffs in der Elsässerstrasse.

Passiert ist das Verbrechen um 7.20 Uhr. Laut Ermittlungen der Kriminalpolizei stieg die junge Frau am Voltaplatz aus dem Tram der Linie 14 aus. Zwei unbekannte Männer sprachen sie an und begleiteten sie zu Fuss durch die Elsässerstrasse. Als sich die Frau vor dem Wohnort verabschieden wollte, hielt sie einer der Männer plötzlich fest während der andere Mann die Frau vergewaltigte.

Danach seien die beiden in Richtung Voltaplatz geflüchtet, schreibt die Staatsanwaltschaft in ihrer Mitteilung. Eine sofortige Fahndung sei erfolglos geblieben.

Gemäss Angaben des Opfers soll es sich bei den Tätern um portugiesische Staatsangehörige handeln. Gesucht werden zwei unbekannte, kleinere Männer mit dunkler Kleidung. Einer trug eine Brille. Weitere Angaben konnte das Opfer nicht machen. Die Polizei bittet die Bevölkerung nun um Hinweise und sucht mögliche Zeugen des brutalen Verbrechens.

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch