Gotthardtunnel in beiden Richtungen gesperrt

Vor den Tunnelportalen ging nichts mehr. Autofahrer mussten warten oder über die San-Bernardino-Route ausweichen.

Die Lastwagen stauen sich laut TCS zwischen Wassen und Göschenen auf zwei Kilometern. Bild: Gotthard-Webcam

Die Lastwagen stauen sich laut TCS zwischen Wassen und Göschenen auf zwei Kilometern. Bild: Gotthard-Webcam

Der Gotthardtunnel musste am Donnerstagmittag in beiden Richtungen gesperrt werden. Gemäss TCS geschah dies wegen technischer Probleme. Auf der A2 kam es vor dem Nordportal auf zwei Kilometern zu Stau. Die Sperrung dauerte bis um 14 Uhr. Der TCS empfahl Reisenden, über die San-Bernardino-Tunnel auszuweichen.

Als Grund für die Sperrung gab die Kantonspolizei Uri gegenüber «20 Minuten» ein Problem mit der Lüftung an. Ein Zuluftventilator im Sicherheitsstollen fiel aus. Experten des Amts für Betrieb Nationalstrassen hatten die Situation vor Ort begutachtet und die Anlage repariert.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt