Zum Hauptinhalt springen

I kissed a Boy

Jetzt sind die jungen Männer dran: Popsängerin Katy Perry zwingt einem 19-Jährigen vor laufender Kamera einen Kuss auf. Wirklich?

Sorgte für Aufregung: Katy Perry küsste den 19-Jährigen Teilnehmer Benjamin Glaze der Talentsendung «American Idol». Video: Tamedia/ABC

Vor zehn Jahren wurde die US-Sängerin Katy Perry mit dem Song «I kissed a Girl» bekannt – jetzt ist sie erneut wegen eines Kusses im Gespräch. Als Jurorin der Talentsendung «American Idol» küsste sie einen 19-Jährigen Teilnehmer überraschend auf den Mund. Dieser sagte später, dass er noch nie ein Mädchen geküsst habe. Und es sei ihm nicht ganz wohl gewesen bei dem Kuss. Schliesslich stamme er aus einer konservativen Familie und wollte mit dem Küssen warten, bis er die Richtige gefunden habe.

Nicht nur das Internet schäumte und hatte mit dem Jungen Mitleid. Auch die New York Times, TAZoder die Süddeutscheergriffen Partei für den unfreiwillig Geküssten und werfen Katy Perry übergriffiges Verhalten vor. Wer jedoch das Video genau anschaut merkt: Diese Kussszene ist inszeniert. Zu glatt sind die Dialoge, zu gespielt ist die Reaktion des Jungen. Gewinner der Debatte sind der Sender ABC, bei dem die Sendung läuft – und Katy Perry: Dank dem inszenierten Skandälchen ist sie wieder im Gespräch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch