Kampfhund beisst Frau und ihren Sohn tot

In einer Wohnung in Hannover haben Polizisten eine Frau (52) und deren Sohn (27) tot aufgefunden. Offenbar wurden sie von einem Hund attackiert.

  • loading indicator

Ein Hund hat in der deutschen Stadt Hannover nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine Mutter und ihren Sohn in einer Wohnung totgebissen. «Aktuell steht noch nicht fest, wie es zu dem Unglück kommen konnte», teilte die Polizei am Mittwoch mit.

In der Wohnung fingen Feuerwehrleute in der Nacht zu Mittwoch einen Staffordshire-Terrier ein. «Nach ersten Untersuchungen durch einen Rechtsmediziner wurden die 52-Jährige und ihr 27-jähriger Sohn offenbar von dem Hund getötet», heisst es in der Polizeimitteilung. Die Ermittlungen zu den Abläufen liefen noch.

Mutter hatte Angst vor dem Hund

Eine Tochter der getöteten Frau hatte die Polizei alarmiert, weil sie die beiden Angehörigen nicht erreichen konnte und beim Blick durchs Wohnungsfenster einen leblosen Körper gesehen hatte.

Der Hund ist derzeit in einem Tierheim. Er wird nach Angaben der Polizei wohl eingeschläfert.

Das braun-gefleckte Tier hatte in der Nachbarschaft keinen guten Ruf. Die Anwohner beschreiben das Tier als aggressiv. Der 27-Jährige hatte demnach öfters Mühe, das Tier unter Kontrolle zu halten, schreibt die «Hannover Allgemeine». Offenbar befand sich in der Wohnung ein Zwinger, weil die Mutter Angst vor dem Hund hatte.

SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt