Zum Hauptinhalt springen

Ein Toter nach Unfall in Affoltern am Albis

Auf der A4 hat sich im Bereich der Raststätte Knonauer Amt eine Kollision mit drei Fahrzeugen ereignet. Ein 48-Jähriger wurde dabei getötet.

nxp
Zum Unfall kam es bei nach der Autobahnraststätte Knonauer Amt. Bild: Leserreporter 20 Minuten
Zum Unfall kam es bei nach der Autobahnraststätte Knonauer Amt. Bild: Leserreporter 20 Minuten

Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Mittwochmorgen auf der A4 bei Affoltern am Albis ZH ist eine Person tödlich verletzt worden, wie die Kantonspolizei Zürich meldet.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 8 Uhr. Zwischen der Überdeckung Eigi und Affoltern am Albis stauten sich die Fahrzeuge Richtung Zürich, als am Stauende drei Fahrzeuge aufeinander auffuhren. Dabei wurde der 48-jährige Lenker des mittleren Wagens schwer verletzt. Nach der Bergung wurde er mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen, wo er kurz darauf verstarb.

Die anderen beiden Verunfallten, ein 41- und ein 49-jähriger Fahrer, blieben laut Polizei unverletzt.

Die Sperrung des betroffenen Abschnitts der A4 zwischen Affoltern am Albis und der Verzweigung Zürich-West dauerte laut Viasuisse fast drei Stunden: Ab circa 11 Uhr war die A4 in Richtung Zürich wieder offen.

Das Bundesamt für Strassen Astra empfahl Reisenden aus Luzern in Richtung Zürich, über die A2 via Verzweigung Wiggertal zu fahren.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch