Zum Hauptinhalt springen

Lokomotive schiebt Auto vor sich her

Ein Triebwagen der Regionalbahn Aare Seeland mobil, besser bekannt als «Bipperlisi», hat heute Morgen in Solothurn ein Auto erfasst. Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Das Ergebnis eines missglückten Manövers: Der demolierte Renault Twingo. (Bild: Kapo Solothurn)
Das Ergebnis eines missglückten Manövers: Der demolierte Renault Twingo. (Bild: Kapo Solothurn)

Am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, ist ein Renault Twingo beim Abbiegen von einer Lokomotive der Aare Seeland mobil (asm) seitlich gerammt worden. Nachdem der Fahrer längere Zeit gewartet hatte, übersah er den herannahenden Zug, wie die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung schreibt.

Der Mann konnte dem demolierten Wagen unverletzt entsteigen. Der Unfall führte zu Behinderungen im öffentlichen Verkehr. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10'000 Franken, wie die Kantonspolizei Solothurn weiter mitteilt.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch