Flugpassagier zieht sich nackt aus und schaut Pornos

Auf einem Flug von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur nach Bangladesh entkleidete sich ein Passagier und belästigte mehrere Flugbegleiterinnen.

Der 20-jährige Bangladescher wurde nach der Landung festgenommen.

Der 20-jährige Bangladescher wurde nach der Landung festgenommen.

(Bild: NSTP)

Mit einem Striptease an Bord hat ein Student in einem Passagierflugzeug in Asien für Unruhe gesorgt. Der 20-jährige Bangladescher habe sich kurz nach dem Start in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur entkleidet und angefangen, Pornos auf seinem Laptop anzuschauen.

Dies berichtete die Zeitung «New Straits Times» am Montag. Dann habe er Flugbegleiterinnen belästigt.

Wie die Zeitung berichtete, zog sich der Mann zwar zunächst auf Wunsch des Flugpersonals wieder an. Doch dann versuchte er, die Flugbegleiterinnen zu umarmen. Als diese ihn zurückwiesen, wurde er aggressiv und attackierte eine der Frauen.

Nach Angaben der Fluggesellschaft Malindo Air konnte der Mann überwältigt werden. Der «störende Passagier» sei nach der Ankunft in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka festgenommen worden.

Dem Zeitungsbericht zufolge konnten Passagiere und Flugpersonal den Mann überwältigen. Seine Hände wurden für den Rest des Fluges mit einem Tuch zusammengebunden. Die Fluggesellschaft wollte die Details des Vorfalls nicht kommentieren.

fur/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt