Zum Hauptinhalt springen

Militärhelikopter in Serbien mit Baby an Bord abgestürzt

Bei einem Helikopterabsturz in der Nähe von Belgrad sind vermutlich sieben Personen ums Leben gekommen. Die Maschine befand sich auf einem Rettungsflug.

Die Unfallursache ist noch unklar: Soldaten in der Nähe der Unfallstelle.
Die Unfallursache ist noch unklar: Soldaten in der Nähe der Unfallstelle.
Djordje Kojadinovic, Reuters

Beim Absturz eines Militärhelikopters in der serbischen Hauptstadt Belgrad sind am späten Freitagabend wahrscheinlich sieben Personen ums Leben gekommen. Wie das Verteidigungsministerium mitteilt, stürzte die Maschine in der Nähe des Flughafens ab.

Nach Medienberichten wurden dabei neben vier Besatzungsmitgliedern zwei Mediziner und ein fünf Tage altes Baby getötet. Das Kind war wegen schwerer gesundheitlicher Probleme aus der Stadt Novi Pazar im Süden nach Belgrad gebracht worden. Die Unfallursache ist unbekannt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch