Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher Mörder war «unauffällig und anständig»

Der 16-jährige Sekundarschüler, der in Elgg seinen älteren Bruder getötet haben soll, galt als netter Jugendlicher. Sein Lehrer sagt, er sei ein sehr guter Schüler und habe eine Lehrstelle in Aussicht gehabt.

Ländliche Idylle: Im Landstädtchen Elgg kam es vermutlich zu einem Familiendrama.Foto: Nicola Pitaro
Ländliche Idylle: Im Landstädtchen Elgg kam es vermutlich zu einem Familiendrama.Foto: Nicola Pitaro

«Wir sind erschüttert und schockiert», sagt Christoph Ziegler, Gemeindepräsident des Landstädtchens Elgg in der Nähe von Winterthur und GLP-Kantonsrat. Ziegler ist von Beruf Sekundarlehrer; der mutmassliche Täter ging bei ihm in die dritte Sekundarklasse. Ziegler beschreibt ihn als unauffälligen, netten und anständigen Jugendlichen, der ein sehr guter Sek-A-Schüler sei. Er habe eine Lehrstelle in Aussicht gehabt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.