Mutter nach Tod von zwei Kindern in Frankreich in Polizeigewahrsam

Ein rätselhafter Fall beschäftigt die französische Polizei. In der Nähe von Lyon hat eine Mutter ihre zwei Töchter leblos im Zimmer aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft soll die Ermittlungen aufgenommen haben. Bild: Google Maps Screenshot

Die Staatsanwaltschaft soll die Ermittlungen aufgenommen haben. Bild: Google Maps Screenshot

Nach dem Tod von zwei Mädchen in Ostfrankreich ist die Mutter der beiden Kinder in Gewahrsam genommen worden. Dies verlautete am Montagabend aus Ermittlerkreisen. Die Mutter hatte die Schwestern demnach am Sonntag leblos in ihren Betten gefunden. Medienberichten zufolge schloss die Polizei nicht aus, dass sie selbst ihre Kinder vergiftet hat.

Infolge von Anhörungen werde inzwischen wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt, hiess es von Seiten der Ermittler. Autopsien gaben demzufolge jedoch keinen Aufschluss über die Todesursache. Die Tests zur Bestimmung von Giftstoffen in den Körpern der Kinder seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

Die Mädchen wurden 2012 und 2014 geboren. Sie wurden in ihren Betten in einer Polizistenwohnung in der Gemeinde Limonest nahe Lyon gefunden. Der Vater der beiden ist Unteroffizier der örtlichen Gendarmerie-Brigade und soll sich nach Angaben der Ermittler zum Todeszeitpunkt auf einem Sportausflug befunden haben.

sep/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt