Zum Hauptinhalt springen

New Yorker wollte mit Machete und Elektroschocker nach Dubai

Mit diversen Waffen im Gepäck checkte ein Mann am JFK-Flughafen in New York ein. Er kam aber nicht weit.

Waffen im Koffer: Gepäckkontrolle am Flughafen JFK in New York. (Archivbild)
Waffen im Koffer: Gepäckkontrolle am Flughafen JFK in New York. (Archivbild)
Keystone

Flughafenbeamte in New York haben im aufgegebenen Gepäck eines Reisenden zwei Elektroschocker, eine Machete und andere Waffen entdeckt. Er sei am Mittwoch festgenommen worden, teilte die zuständige Behörde am Donnerstag mit. Demnach hatte der Mann aus dem New Yorker Stadtteil Queens am Flughafen John F. Kennedy eingecheckt, um nach Dubai zu reisen.

Ihm wurden illegaler Besitz von Waffen vorgeworfen. Nach Ausstellung einer Gerichtsvorladung wurde er auf freien Fuss gesetzt.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch