Zum Hauptinhalt springen

Polizei sucht Verfasser eines Liebesbriefs

Wo ist Walter? Wer kennt Betty Miller? Diese Fragen beschäftigt derzeit die Polizei von Greenfield, Massachusetts, und hofft auf ein Wunder zu Weihnachten.

«Meine liebste Betty» beginnt ein Liebesbrief, den ein Walter 1944 verfasst hatte: Die Polizei hat den Brief auf Facebook veröffentlicht.
«Meine liebste Betty» beginnt ein Liebesbrief, den ein Walter 1944 verfasst hatte: Die Polizei hat den Brief auf Facebook veröffentlicht.
Facebook.com
«Ich habe immer mehr von dir gehalten als von jedem anderen Mädchen, und tue das noch immer.»
«Ich habe immer mehr von dir gehalten als von jedem anderen Mädchen, und tue das noch immer.»
Facebook.com
Der Brief endet mit den Zeilen: «P.S. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Küsse) und viele viele mehr davon. Bitte, denke darüber nach.»
Der Brief endet mit den Zeilen: «P.S. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (Küsse) und viele viele mehr davon. Bitte, denke darüber nach.»
Facebook.com
1 / 3

Romantische Ermittlungen in den USA: Die Polizeistation in Greenfield im US-Staat Massachusetts sucht nach dem Verfasser eines Liebesbriefs aus dem Jahr 1944. Die Polizei rief am Samstag auf Facebook zur Hilfe bei der Suche auf.

Der handgeschriebene Liebesbrief sei beim Umbau eines Hauses in der Wand gefunden worden. Adressiert ist er an Miss Betty Miller, unterschrieben von einem Verehrer namens Walter.

Der Brief sei auf den 19. April 1944 datiert, schrieb die Polizei auf Facebook. Walter macht darin kein Geheimnis aus seinen Gefühlen für Betty: «Ich habe immer mehr von dir gehalten als von jedem anderen Mädchen, und tue das noch immer.» Die Polizei hat sich nach eigenen Angaben nun zum Ziel gesetzt, den Brief an Miller oder ihre Familie überreichen zu können.

AP/roy

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch