Polizei-Tesla geht der Saft aus – während Verfolgungsjagd

Bei der Jagd auf Täter können Sekunden entscheidend sein – aber auch genügend Treibstoff. Das hat eine Patrouille in Kalifornien auf die harte Tour gelernt.

Die Polizei in Fremont testet für ein halbes Jahr den Einsatz von Teslas. (Bild: Fremont Police)

Die Polizei in Fremont testet für ein halbes Jahr den Einsatz von Teslas. (Bild: Fremont Police)

Im denkwürdig schlechtesten Moment ist einem Polizeifahrzeug in Kalifornien der Strom ausgegangen. Das Elektroauto der Marke Tesla musste daher inmitten einer Verfolgung die Fahrt abbrechen, wie «CNN» berichtet.

Wieso das Model S 85 aus dem Jahr 2014 im entscheidenden Moment nicht ordnungsgemäss aufgeladen war, ist nicht klar, so das Polizeidepartement in Fremont gegenüber der Zeitung. «Das passiert von Zeit zu Zeit», erklärt Sprecherin Geneva Bosques.

Die Beamten hatten erst versucht, das Fahrzeug des wegen einer Straftat in Santa Clara gesuchten Verdächtigen mittels einer Verkehrskontrolle zu stoppen. Der Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern fuhr in erhöhter Geschwindigkeit davon.

«Habe grad gemerkt, dass ich nur noch für sechs Meilen Strom in meinem Tesla habe, also bin ich vielleicht in einer Sekunde weg», meldete der Diensthabende, der an dem Tag am Steuer des Teslas sass, der Station. Daraufhin übernahmen andere Polizeieinheiten die Verfolgung. Diese wurde jedoch bereits nach zehn Minuten wegen der Fahrweise des Verdächtigen abgebrochen, sagt Bosques zu CNN. Das verfolgte Auto wurde später in San Jose gefunden – ohne jegliche Spur vom Fahrer.

Bei der Integration von Tesla-Fahrzeugen in den Polizei-Fuhrpark befinde man sich noch in einer sechsmonatigen Testphase, erklärt Bosques weiter. «Was das Aufladen betrifft, haben wir noch keine schriftlich festgelegte Regelung. Die Richtlinie aber ist, dass die Autos zu Schichtbeginn mindestens zur Hälfte aufgeladen sein müssen.» Das sei beim betroffenen Fahrzeug der Fall gewesen. Gemäss der Sprecherin hat der Vorfall keinen Einfluss darauf, wie die Leistung der Fahrzeuge zurzeit bewertet wird.

sep

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt