Zum Hauptinhalt springen

Polizeiauto rutscht in Thayngen Abhang hinunter

Wegen Schnee und Eis ist in Thayngen SH ein Polizeiauto von der Strasse abgekommen. Zwei Polizisten wurden beim Unfall leicht verletzt.

Schneebedeckte Strasse: Zwei Polizisten verletzen sich bei einem Selbstunfall. (Bild: Leserreporter)
Schneebedeckte Strasse: Zwei Polizisten verletzen sich bei einem Selbstunfall. (Bild: Leserreporter)

In Thayngen hat sich am Mittwoch ein Selbstunfall mit einem Polizeiauto ereignet. Wie die Schaffhauser Polizei schreibt, waren zwei Polizisten auf Patrouillenfahrt im Oberen Reiat unterwegs, als ihr Fahrzeug in einer Linkskurve auf der schneebedeckten und teilweise eisglatten Fahrbahn ins Rutschen geriet. Das Polizeiauto liess sich nicht mehr kontrollieren und rutschte einen steil abfallenden Abhang hinunter.

Die beiden Polizisten zogen sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Am Patrouillenwagen und an einem Weidezaun entstand Sachschaden. Während der Verkehrsunfallaufnahme und der Fahrzeugbergung wurde die Überlandstrasse 738 zwischen Opfertshofen und dem Zentralschulhaus in Bibern kurzzeitig gesperrt. Der Unfallhergang wird nun durch die Schaffhauser Polizei und die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen untersucht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch