Zum Hauptinhalt springen

Raumstation wirft Schrott auf die Erde

Weltraumschrott in der Grösse eines Kühlschranks ist laut US-Weltraumbehörde Nasa in den Pazifik gestürzt. Eine Raumstation hat ihn über Bord geworfen.

Crew der International Space Station ISS: Drei der Astronauten, die die Raumstation diesen Herbst besucht haben.
Crew der International Space Station ISS: Drei der Astronauten, die die Raumstation diesen Herbst besucht haben.
Keystone

Es habe sich um einen Behälter mit einer Ammoniak-Kühlflüssigkeit gehandelt, der am Sonntagabend in den Ozean zwischen Australien und Neuseeland gefallen sei.

Der Tank sei bei einem Aussenbordeinsatz an der Internationalen Raumstation ISS im Juli 2007 über Bord geworfen worden, weil er nicht mehr benötigt worden sei, sagte ISS-Programm-Manager Mike Suffredini am Montag.

AP/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch