Zum Hauptinhalt springen

St. Galler Polizei zieht gleich massenhaft Führerausweise ein

Innert 24 Stunden haben die Gesetzeshüter aus der Ostschweiz 17 Personen den Führerausweis abgenommen. Der älteste Verkehrssünder ist 80 Jahre alt.

Gleich 17 Exemplare landeten in den Händen der Kantonspolizei St. Gallen. (Archiv)
Gleich 17 Exemplare landeten in den Händen der Kantonspolizei St. Gallen. (Archiv)
Keystone

Zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen hat die Kantonspolizei St. Gallen mehrere Verkehrskontrollen auf ihrem Kantonsgebiet durchgeführt. Wie sie am Sonntag informierte, wurden dabei 17 Verkehrsteilnehmern der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Die Verkehrssünder waren entweder fahrunfähig – also in einem alkoholisierten Zustand oder unter Einfluss von Drogen oder Medikamenten – oder viel zu schnell unterwegs.

Bei Geschwindigkeitskontrollen wurden sowohl innerorts wie auch ausserorts teilweise hohe Übertretungen von Auto- und Motorradlenkern festgestellt. Acht Männer und eine Frau wurden als Temposünder registriert. Als fahrunfähig eingestuft wurden zwei Frauen und sechs Männer. Der älteste Verkehrssünder ist 80-jährig, der jüngste 22 Jahre alt (siehe Liste unten).

Laut Polizei sei es durchaus möglich, dass noch weiteren Lenkerinnen und Lenker, die zu schnell unterwegs waren, ihre Fahrt aber fortsetzen konnten, ihren Ausweis abgeben müssen. Dies werde durch das Strassenverkehrsamt geprüft.

Oft sei es den Verkehrsteilnehmern gar nicht bewusst, dass sie sich in einem fahrunfähigen Zustand befänden, sagt Kapo-Sprecher Hanspeter Krüsi. Diese Straftaten könnten jedoch nur durch Kontrollen festgestellt werden, sonst blieben sie unbemerkt.

In der Medienmitteilung der Kapo wurden die Kontrollorte, Delikte und Alter aufgelistet:

  • Kaltbrunn, Rickenstrasse (erlaubt 50 km/h):. 45-jähriger Autofahrer 81 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen.
  • Ricken, Rapperswilerstrasse (erlaubt 80 km/h): 29-jähriger Autofahrer mit 122 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen. 52-jähriger Autofahrer mit 124 km/h gemessen –abgenommen. 24-jähriger Autofahrer mit 140 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen.
  • Weite, Hauptstrasse (erlaubt 80 km/h): 66-jähriger Motorradfahrer mit 121 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen. 58-jähriger Motorradfahrer mit 125 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen. 51-jähriger Motorradfahrer mit 137 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen.
  • Wagen, Rickenstrasse (erlaubt 80 km/h): 22-jähriger Motorradfahrer mit 124 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen.
  • Mörschwil, Autobahn A1.1 (erlaubt 100 km/h): 34-jährige Autofahrerin mit 146 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen.
  • Mels, Werkhofstrasse: 34-jähriger Autofahrer, Verdacht Fahren unter Drogenkonsum – Führerausweis abgenommen.
  • Wagen, Rickenstrasse: 27-jähriger Autofahrer, Verdacht Fahren unter Drogenkonsum – Führerausweis abgenommen.
  • Henau, Felseggstrasse: 41-jähriger Autofahrer, Verdacht des Fahrens in fahrunfähigem Zustand – Führerausweis abgenommen.
  • Lömmenchwil, Häggen: 80-jähriger Autofahrer, Verdacht des Fahrens in fahrunfähigem Zustand – Führerausweis abgenommen.
  • Kriessern, Altstätterstrasse: 33-jähriger Autofahrer, Verdacht des Fahrens in alkoholisiertem Zustand – Führerausweis abgenommen – Atemlufttest über 0.7 mg/l.34-jähriger Autofahrerin, Verdacht des Fahrens in alkoholisiertem Zustand – Führerausweis abgenommen – Atemlufttest positiv.
  • Kirchberg, Kirchbergerstrasse: 41-jährige Autofahrerin, Verdacht des Fahrens in alkoholisiertem Zustand – Führerausweis abgenommen – Atemlufttest über 0.9 mg/l.
  • Thal, Buechbergstrasse: 59-jähriger Autofahrer, Verdacht des Fahrens in alkoholisiertem Zustand – Führerausweis abgenommen – Atemlufttest über 0.8 mg/l.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch