Zum Hauptinhalt springen

Strecke Zürich–Lenzburg wieder befahrbar

Der Zugverkehr zwischen Lenzburg und Zürich war unterbrochen. Es kam zu zahlreichen Zugsausfällen und Umleitungen. Nach Angaben der SBB verkehrten die Züge ab 23.30 Uhr wieder planmässig.

Hier kamen zwischenzeitlich nicht alle Züge an: Hauptbahnhof Zürich. (Archivbild)
Hier kamen zwischenzeitlich nicht alle Züge an: Hauptbahnhof Zürich. (Archivbild)
Nicola Pitaro

Eine der wichtigsten Zugstrecken der Schweiz ist am Freitagabend von 20.15 bis 23.30 Uhr unterbrochen worden. Zum Personenunfall kam es in Othmarsingen AG, worauf die SBB-Strecke zwischen Lenzburg und Zürich unterbrochen werden musste.

Zahlreiche Fernverkehrszüge so die IC-Züge aus Basel, Biel und Bern mussten umgeleitet werden, wie die SBB mitteilten. Passagiere anderer Fernverkehrszüge mussten auf einem Teil der Strecke auf Ersatzbusse umsteigen, ebenso wie die Passagiere der Regional- Express-Züge und S-Bahnzüge, die auf dieser Strecke verkehren.

Züge verkehren wieder planmässig

Der Personenunfall ereignete sich gemäss einer Railinfo-Meldung kurz nach 20 Uhr am Freitagabend. Zunächst hiess es, die Strecke sei dadurch «beschänkt befahrbar», später war sie ganz unterbrochen. Nach Angaben der SBB verkehrten die Züge ab 23.30 Uhr wieder planmässig.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch