Zum Hauptinhalt springen

Terror mit Methode

Wie konnte der 25-jährige Junioren-Trainer eine gewalttätige Jugend-Gang aufbauen und so lange unentdeckt bleiben? Zwei Faktoren waren entscheidend: Ständige Kontrolle und Einschüchterung.

Posieren mit Minderjährigen auf Facebook: Der 26-Jährige (Mitte) gefällt sich in der Rolle als «Vater der Gang».
Posieren mit Minderjährigen auf Facebook: Der 26-Jährige (Mitte) gefällt sich in der Rolle als «Vater der Gang».
zvg
Brutales Vorgehen: Auf solchen Bildern zeigt der Gang-Boss im Internet, wie er seine wehrlosen Opfer dominiert und quält.
Brutales Vorgehen: Auf solchen Bildern zeigt der Gang-Boss im Internet, wie er seine wehrlosen Opfer dominiert und quält.
zvg
Gewalt als Strategie: Ein Mitglied der G-Level-Gang würgt ein Opfer.
Gewalt als Strategie: Ein Mitglied der G-Level-Gang würgt ein Opfer.
zvg
1 / 8

Der Fall des Schiedsrichters, Junioren-Fussballtrainers und Freizeit-Gangleaders (Redaktion Tamedia berichtete, siehe Box links) L. B.* wirft Fragen auf: Wie war es ihm möglich, so viele Jugendliche zu Gewalttätern zu machen? Wieso ging es so lange, bis die Eltern ihren Kindern auf die Schliche kamen und die Polizei einschalteten? Vernehmungsprotokolle, welche Redaktion Tamedia vorliegen, geben Auskunft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.