Zum Hauptinhalt springen

Tod im Tortilla-Teig

In New York ist ein Arbeiter in eine Rührmaschine gezogen worden, als er einen Gegenstand aus dem Teig fischen wollte. Die Polizei fand den Mann am nächsten Tag tot auf.

Nach dem Sturz in eine Rührmaschine für Tortilla-Teig ist ein Arbeiter in den USA gestorben. Der 22-Jährige wurde nach Angaben der New Yorker Polizei in der Nacht zu Montag in der Maschine gefunden, die Teig für die Herstellung der traditionellen mexikanischen Maisfladen vermengt.

Die Ermittler schlossen ein Fremdverschulden aus. «Wir gehen derzeit davon aus, dass es sich um einen Unfall handelt», sagte ein Sprecher. Nach Berichten von New Yorker Medien wurden der Arbeiter offenbar in die Maschine gezogen, nachdem er einen verlorenen Gegenstand aus dem Teig fischen wollte.

AFP/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch