Zum Hauptinhalt springen

«Transsexuelle bieten besseren Service als Männer oder Frauen»

Die thailändische PC Air stellt als weltweit erste Fluglinie transsexuelle Flugbegleiter ein. Die Geschäftsleitung erhofft sich dadurch einen entscheidenden Vorteil.

Transsexuelle im Einsatz: Der Chef der Fluglinie erhofft sich dadurch einen besseren Service.

Auf den ersten Blick ist es kaum ersichtlich. Aber bei der thailändischen Fluglinie PC Air werden Essen und Getränke ab sofort auch von Transvestiten oder Transsexuellen serviert. Vier sogenannte Ladyboys dürfen bei der Airline beweisen, was sie auf dem Kasten haben.

Peter Chan, Chef von PC Air, begründet diese Entscheidung und weist auf einen entscheidenden Vorteil hin: «Transvestiten bieten einen besseren Service als Männer oder Frauen», sagt Chan. Dies aus einem einfachen Grund: Die sogenannten Ladyboys wüssten, was sowohl in den Köpfen der Frauen als auch der Männer abgehe.

Die Flugbegleiter/-innen selbst erhoffen sich durch ihre Einstellung eine grosse Signalwirkung: «Dies ist der Anfang zu mehr Akzeptanz von Transsexuellen in Thailand», sagt ein Ladyboy gegenüber Reuters.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch