Zum Hauptinhalt springen

Verdächtiger soll «biologische Waffen» hergestellt haben

Der Verdächtige liess sich die Rizinus-Samen über Amazon nach Hause liefern: In diesem Kölner Wohnblock soll er eine Giftküche betrieben haben. (15. Juni 2018)
Der Verdächtige nutzte zwei Wohnungen im gleichen Block: In einer lebte er mit der Familie, die andere nutzte er als Bombenwerkstatt.
Gegen den 29-Jährigen besteht darüber hinaus ein Anfangsverdacht der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.
1 / 9

Tausend Samen und eine elektrische Kaffeemühle

«Grösstes je gefundenes Gefahrenpotenzial»

AFP/sep