Zum Hauptinhalt springen

Waldbrände bedrohten Pfadfinderlager

In Griechenland wüten die ersten grossen Waldbrände dieses Sommers.

Ein Löschhelikopter unterwegs...
Ein Löschhelikopter unterwegs...
Keystone
zu den Flammen beim Dorf Varnavas.
zu den Flammen beim Dorf Varnavas.
Keystone
...ersten Waldbränden dieses Sommers.
...ersten Waldbränden dieses Sommers.
Keystone
1 / 8

Bei Kalamos, etwa 45 Kilometer nordöstlich von Athen, wurden die Bewohner eines Dorfes vorsorglich in Sicherheit gebracht, wie die Behörden mitteilten. Das Feuer brach demnach am Samstagmittag in einer Schlucht aus. Auch in der Nähe von Lavrion, südöstlich von Athen, kämpften Einsatzkräfte gegen einen Waldbrand. Stürmischer Wind fachte die Flammen immer wieder an.

Bei Kalamos waren Dutzende Löschfahrzeuge, zwölf Flugzeuge und vier Hubschrauber im Einsatz. Das Feuer sei «sehr gefährlich», sagte der stellvertretende Feuerwehrchef Apostolos Gerokostas. «Wir hoffen, dass sich die Windrichtung nicht ändert, damit wir den Brand vor Sonnenuntergang eindämmen können.»

Leicht nachlassender Wind

Nahe Lavrion wurde ein Pfadfinderlager evakuiert. Leicht nachlassender Wind unterstützte später die Bemühungen der Feuerwehr, die Flammen unter Kontrolle zu bekommen. Alle Löschflugzeuge wurden jedoch nach Kalamos beordert.

In den vergangenen Jahren wurde durch Wald- und Buschbrände in Griechenland grosse Flächen verwüstet und zahlreiche Gebäude zerstört. Viele Brände wurden durch Brandstifter gelegt.

dapd/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch