Zwei Autos verunfallen mit Sommerpneus im Schnee

Auf dem Ricken ist es am Dienstag zu mehreren Autounfällen gekommen. Eine Passantin wurde leicht verletzt.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie die St. Galler Polizei mitteilt. Foto: Kapo St. Gallen

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie die St. Galler Polizei mitteilt. Foto: Kapo St. Gallen

Auf der Rapperswilerstrasse in Ricken SG ist es am Dienstagabend zu zwei Unfällen auf schneebedeckter Fahrbahn gekommen. Eine 43-Jährige war mit ihrem Auto von Neuhaus Richtung Wattwil unterwegs, als sie auf Höhe einer Tankstelle ins Rutschen geriet und von der Fahrbahn abkam, schreibt 20min.ch. Dabei prallte sie in ein parkiertes Auto und dessen 54-jährige Besitzerin sowie in eine Bezahlsäule der Tankstelle. Die angefahrene Passantin wurde leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken, wie die St. Galler Polizei mitteilt.

Ebenfalls am Dienstagabend fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Auto von Gebertingen Richtung Wattwil und befand sich in einer Kolonne hinter der zuvor verunfallten 43-Jährigen. Wegen des Unfalls bei der Tankstelle musste er abbremsen. Auch er kam dabei ins Rutschen, geriet von der Fahrbahn und prallte in eine Hauswand. Beim Unfall entstand laut der Polizei ebenfalls ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Brisant: Bei beiden verunfallten Autos waren Sommerreifen montiert, schreibt die Polizei.

step

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt