Zum Hauptinhalt springen

Projekt in Saxeten/LütschentalPickeln, hacken und sichern im Bergwald

Eine Equipe des Bergwaldprojekts hilft in Saxeten und Lütschental bei Schlagräumungen, Wegbau, Biotop- und Alpweidepflege. Corona-bedingt ist die Gruppe ungewöhnlich klein.

Gruppenleiterin Svenja hackt mit dem «Wiedehopf» einen forstlichen Begehungsweg, der künftig die Pflege des Ankerewaldes ob Saxeten erleichtert.
Gruppenleiterin Svenja hackt mit dem «Wiedehopf» einen forstlichen Begehungsweg, der künftig die Pflege des Ankerewaldes ob Saxeten erleichtert.
Foto: Sibylle Hunziker

Wolken hängen ins Saxettal, die Luft ist kühl. Doch den Leuten, die weit über dem Dorf im Ankerewald Pickel und Hacken schwingen, rinnt der Schweiss von der Stirn. Die Erde ist vom Regen zwar aufgeweicht – «aber schwerer, als ich mir vorgestellt habe», meint der Chemiker Qin und übt lachend Schulterrollen, bevor er wieder zur Schaufel greift.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.