Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach eskalierter Demo im 2017Polizist hat laut Gericht keinen Anspruch auf Opferhilfe

Polizei bei der Reitschule in Bern nach einer Demonstration, am Samstag, 25. Februar 2017. Bei der Protestkundgebung am Samstagabend sind mehrere Personen verletzt worden. Ein Grossaufgebot der Polizei war im Einsatz. Nach der gewaltsamen Raeumung eines besetzten Hauses an der Effingerstrasse am letzten Mittwoch hatte die Gruppe "RaumRaub" zu einer Kundgebung aufgerufen, um für "Freiraeume statt Zwangsraeumung" zu demonstrieren. (KEYSTONE/Stringer)

Auch kein Posttrauma

SDA/ske

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Werner Wenger

    Ist der Polizist im Rahmen der Kranken- und/oder Unfallversicherung mit Heilungskosten und Lohnfortzahlung genesen? Vermutlich ja, denn das ist bei Angestellten normal. Anderer Gedanke: Der Polizist war im Dienst und nicht Opfer. So gesehen scheint mir eine Forderung nach Opferhilfegesetz doch sehr gewagt, was ja das Gericht auch so entschieden hat.