Zum Hauptinhalt springen

Berner VelonetzRadfahrer müssen Dornen und Brennnesseln ausweichen

Im Sommer ragen an der Tiefenaustrasse oft Gräser und Sträucher auf den Radweg. Das sei einer «Velohauptstadt» unwürdig, meint ein Velopendler.

Vorsicht, Dornen: Entlang der Tiefenaustrasse Richtung Berner Innenstadt wird auch mal ein Ausweichmanöver nötig.
Vorsicht, Dornen: Entlang der Tiefenaustrasse Richtung Berner Innenstadt wird auch mal ein Ausweichmanöver nötig.
Foto: zvg

Seit vier Jahren schreibt Christian Bähler jeweils im Sommer dem Tiefbauamt der Stadt Bern. In seinem Schreiben weist er die Behörden darauf hin, dass der Unterhalt der städtischen Velorouten teils mangelhaft sei – namentlich auf der Tiefenaustrasse, welche von Worblaufen bis zum Henkerbrünnli führt. Nicht die Fahrbahn an sich sei das Problem, sondern die Pflanzen entlang der Strecke. So würden immer mal wieder Gräser und Sträucher auf den Radweg hinausragen – darunter auch Brennnesseln oder Dornensträuche. Bähler, der im Sommer täglich mit dem Velo von Zuzwil nach Bern pendelt, hat zum Beweis zahlreiche Fotos davon gemacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.