Schönheit vom Glütschbach

Uetendorf

Das Onlineversandhaus Haar-shop.ch ist eine Erfolgsstory made in Thun. Wegen Platzproblemen ist das Unternehmen nun nach Uetendorf ins Industriegebiet gezogen.

Die Inhaber von Haar-shop.ch, Marc Moser (links) und Roger Wäfler, im Lager ihrer Onlinefirma.

Die Inhaber von Haar-shop.ch, Marc Moser (links) und Roger Wäfler, im Lager ihrer Onlinefirma.

(Bild: Patric Spahni)

Diplomarbeiten sind reine Theorie und haben nichts mit der Realität zu tun? Kann sein, muss aber nicht, wie das Beispiel des Onlineverkaufskanals Haar-shop.ch zeigt. Als Roger Wäfler und Marc Moser ihre Diplomarbeit im Studiengang Betriebswirtschaftslehre verfassten, konnten sie es kaum erwarten, die Theorie in die Realität umzusetzen. Denn ihr Thema war der Onlineverkauf von Beautyprodukten: Shampoos, Conditioner, Nagellack . . . was Frau eben so dafür braucht, um sich aufzu­brezeln.

Die Geburt ihres Start-ups Haar-shop.ch ging vor acht Jahren im kleinen Rahmen über die Bühne. Das Herz des Versandhandels war zuerst ein kleines Büro, später der Salon der Coiffeurkette Haar-werk.ch im Thuner Strätt­ligen-Markt. Dort lagerten die Jungunternehmer die Produkte zuerst in einem einfachen Regal. Bald mussten sie Wände in den Salon einbauen, um mehr Platz zu erhalten.

«Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie unser Praktikant jeweils die paar wenigen Pakete in einer Ikea-Tasche zur Post transportierte», sagt Roger Wäfler heute. Ganz offensichtlich machten er und Marc Moser einen guten Job, denn schon bald wurde der Raum ein weiteres Mal zu knapp, und die Unternehmer mieteten Lagerräume mit knapp 1000 Quadratmetern Fläche am Berntor. Zu diesem Zeitpunkt war die Anzahl Mitarbeiter bereits auf 8 Personen angewachsen.

Opfer des eigenen Erfolgs

Trotzdem: Optimal geht anders. «Das Büro am einen und das Lager am anderen Ende der Stadt zu haben, ist umständlich», sagt der 32-jährige CEO, der aus Kandersteg stammt und heute in Sigriswil wohnt. Zudem wurde Haar-shop.ch Opfer des eigenen Erfolgs: Kaum war der neue Standort bezogen und wurden die Synergien der Mehrflächen genutzt, wurde das Thuner Start-up von seinem eigenen Wachstum überrumpelt und zog deshalb letzte Woche nach Uetendorf ins Industriegebiet an der Glütschbachstrasse. Büro, Lager, Verpackung und Versand liegen nun nebeneinander. Für das ganze Haarshop-Team, das inzwischen auf 24 Personen angewachsen ist, eine grosse Erleichterung der Ar­beit. Schliesslich verschicken sie an Spitzentagen mehr als 1700 Pakete.

Auch am Samstag

Was ist das Geheimnis des Erfolgs hinter Haar-shop.ch? Da sei zum einen die Qualität, sagt Roger Wäfler. «Wir verkaufen nur Profiprodukte, die man sonst ausschliesslich in Coiffeurgeschäften und Parfümerien kaufen kann.» Mittlerweile sind es über 8000 Produkte, die in hohen Regalen an der Glütschbachstrasse 61 zum Versand bereitstehen – zum Teil sind pro Artikel über 1000 Stück vorrätig, was die Verfügbarkeit für die Kundinnen, die rund 90 Prozent der Klientel ausmachen, erhöht.

Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist die rasche Lieferung, wie Wäfler betont. «Wer bis 17.30 Uhr bestellt, hat die Ware am nächsten Tag im Briefkasten», verspricht der Haarshop-CEO, «und zwar auch am Samstag. Dafür bezahlen wir der Post einen höheren Tarif, den wir den Kunden nicht verrechnen. Dieser Service wird sehr geschätzt.» Und last, but not least: «Einen grossen Anteil am Erfolg der Firma hat auch mein äusserst engagiertes Team!»

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt