Zum Hauptinhalt springen

2 Restaurants und Privatkino

2001 kaufte der Industrielle Thomas Straumann das 1913 erbaute, sehr sanierungsbedürftige Hotel Bellevue in Gstaad. Bis zur Eröffnung im Dezember 2002 mit 114 Angestellten wurden über 50 Millionen Franken investiert. Ein halbes Jahr später ging die 2500 m² grosse Wellnessanlage in Betrieb. 2005 folgte die Hotelvergrösserung durch zwei Chaletneubauten mit zusätzlichen Hotelzimmern und Seminarräumen. Alle 50 Zimmer und 7 Suiten (total 114 Betten) wurden von Designern gestaltet. Das Haus hat zwei Restaurants und ein Privatkino. rog>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch