Zum Hauptinhalt springen

Eklat im Promihotel: Direktor muss gehen

Direktionswechsel im Grand Hotel Bellevue in Gstaad: Das Ehepaar Wichman musste gehen, Beat Fleischmann übernimmt.

Im Gstaader Grand Hotel Bellevue hängt der Haussegen schief. Am Samstag wurde das Direktionsehepaar Michel und Ilse Wichman vom Verwaltungsrat fristlos entlassen. Ein neues Restaurantkonzept sowie die Analyse des Business- und des SPA-Bereichs sollen erfolgen. «Das Haus muss auf operativer Ebene schwarze Zahlen schreiben», heisst es in der offiziellen Medienmitteilung. Diese Aufgaben soll der neue Direktor, Beat Fleischmann anpacken. Geplant ist auch, mit dem Basler Hotel Les Trois Rois Synergien zu nutzen. Dieses und das Gstaader Grand Hotel Bellevue gehören dem Baselbieter Industriellen Thomas Straumann. Er erwarb das Gstaader Luxushaus 2001. Bis zur Eröffnung im Dezember 2002 investierte er für die totale Erneuerung über 50 Millionen Franken. Vor vier Jahren folgte die Vergrösserung durch zwei Chaletneubauten. rog Seit 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch