Zum Hauptinhalt springen

FCZ in Marseille demontiert

Der FC Zürich bezog in der Champions League gegen Marseille mit 1:6 eine Kanterniederlage. Trotzdem liegt noch einiges drin.

Der FC Zürich bezog in der Champions League gegen Marseille mit 1:6 eine Kanterniederlage. Trotzdem: Der FC Zürich kann in der Gruppe C der Champions League nach wie vor den dritten Rang und damit den Einzug in die Europa League erreichen. Sogar der Einzug in die Achtelfinals ist trotz der saftigen 1:6-Niederlage in Marseille rein theoretisch noch möglich. Nach einem veritablen Fehlstart und einem kurzen Aufbäumen wurde der FCZ zuletzt demontiert. Aegerter (Eigentor) und Abriel hatten die Franzosen früh in Führung gebracht. Nach dem Anschlusstreffer durch Alphonse sorgten Niang, Hilton, Cheyrou und Brandao für die klare Entscheidung. msk Seite 11>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch