Zum Hauptinhalt springen

Feuerwerk gegen Polizisten

LiebefeldBeim Neuhausplatz kam es in der Nacht

In der Nacht auf Samstag trieben gegen 3 Uhr beim Neuhausplatz im Könizer Liebefeldquartier Jugendliche ihr Unwesen. Aus der Anwohnerschaft rief jemand die Polizei und meldete, es würden Sachbeschädigungen begangen und die jungen Leute seien am Randalieren, wie Polizeisprecherin Ursula Stauffer erklärt. Als die Polizei dann vor Ort war, unterzog sie mehrere Anwesende einer Personenkontrolle. Während dieser Kontrolle wurden aus einer benachbarten Liegenschaft plötzlich Feuerwerkskörper gegen die Polizisten abgefeuert. Auch Balkone von umliegenden Häusern dienten als Zielscheiben. Verletzt wurde dabei niemand. Schliesslich forderten die Polizisten Verstärkung an und versuchten, die Täter anzuhalten. Doch wehrten sich diese laut Mitteilung der Polizei zum Teil vehement. Gegen zwei Personen wurde deshalb auch Pfefferspray eingesetzt. Schliesslich konnten mehrere Personen angehalten oder kontrolliert werden. Es sei möglicherweise nicht gelungen, alle Beteiligten anzuhalten, sagt Polizeisprecherin Stauffer. Gemäss ihren Angaben handelt es sich bei den Tätern um junge Erwachsene im Alter von rund 20 Jahren. Ob die Männer der Polizei bereits bekannt sind, lässt Stauffer offen. Weitere Ermittlungen seien in Gang. Mehrere Personen müssten mit einer Strafanzeige rechnen. pd/lp>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch