Zum Hauptinhalt springen

Flamenco-Fest einer Thunerin

Die Thunerin Cristina

Die Thuner Tänzerin Cristina Teuscher pendelt seit vielen Jahren zwischen der Schweiz und Jerez de la Frontera im Süden Spaniens. Sie hat sich neben ihrem Wirken als traditionelle Flamencotänzerin auch mit experimentell ausgerichteten Tanz- und Musiktheaterproduktionen einen Namen gemacht. Mit «Al compás de Jerez», einem Fest des spanischen Flamenco, kehrt sie heute Abend auf die Thuner Bühne der Alten Oele zurück. Stars aus Spanien dabei Die Parrillas sind eine der für den Flamenco von Jerez wichtigen Gitano-Dynastien; Cristina Teuscher ist mit ihnen seit zwanzig Jahren befreundet. «Vor diesem Hintergrund wird der Flamencoabend im intimen Rahmen des Kleintheaters Alte Oele überhaupt möglich», sagt die Thuner Tänzerin. Die Gitanos, die spanischen Zigeuner, haben den Flamenco geprägt und pflegen ihn seit Generationen. «Die Gäste aus Jerez zeigen unseren Besuchern ihren authentischen Flamenco, der das Erbe von Generationen von Flamencokünstlern atmet», sagt Teuscher. Der Flamencoabend wird eröffnet vom Flamencorhythmuschor La Cuadrilla, einem Projekt von Cristina Teuscher mit Arrangements, die die traditionellen Formen mit theatral übersetzten Alltagsgesten und sprachlichen Ausflügen in den Dialekt umspielen. pd/heh«Al compás de Jerez» – ein Flamencofest mit Cristina Teuscher: heute Abend um 20.15 Uhr im Kleintheater Alte Oele in Thun. Weitere Aktivitäten mit den Gästen aus Jerez: Sa/So, 13./14.März, Workshops Tanz, Gitarre und Gesang in Bern (E-Mail: flamenco@datacomm.ch); Sa, 13.März, 20.30 Uhr, Gesangsrezital und Plauderei mit Juan Parrilla und José Méndez in den Vidmarhallen in Bern (www.loscaracoles.ch). •www.theateralteoelethun.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch