Zum Hauptinhalt springen

Hilfe wird regional

Thun/OberlandEin regional verankerter Verein anstelle einer Trägerschaft aus Basel: Das Selbsthilfezentrum Berner Oberland ist neu organisiert.

Am 1.Januar hat der im Oktober gegründete Verein Selbsthilfezentren BE die Trägerschaft der vier gleichnamigen Zentren im Kanton Bern übernommen. Zuvor war dies die Aufgabe der Basler Stiftung Kosch. Erster Präsident des Vereins ist der gebürtige Thuner Sandro Genna. Das Selbsthilfezentrum Berner Oberland mit Sitz in Thun ist Ansprechpartner von zurzeit 60 Selbsthilfegruppen in der ganzen Region. Durch den neuen Verein soll das Angebot gemäss Genna besonders bei der Landbevölkerung «bekannter und greifbarer» gemacht werden.gbsSeite 6>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch