Zum Hauptinhalt springen

Langfinger treiben im Tannenwald ihr Unwesen

weihnachtsbäumeEin Waldbesitzer in Madiswil hat genug. Seit Jahren müsse er tatenlos zusehen, wie vor Weihnachten Bäumchen aus seinem Wald verschwänden, klagt er. Zwei bis drei Stück seien es jeweils sicher. Auch die Oberaargauer Burgergemeinden bestätigen, dass es in ihren Wäldern zu Diebstählen kommt. Gleichzeitig müssen sie eingestehen, dass sie kaum etwas unternehmen können. Die Kollegen aus Lyssach haben derweil Erfreulicheres zu berichten: Am Wochenende luden sie zum Weihnachtsbaumverkauf in den Wald.skkSeite 3+4>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch