Zum Hauptinhalt springen

Liebe, Geld und Altpapier

Der Männerchor Gurzelen erfreute am Samstag mit einer bunten Liederfolge und einem ländlichen Lustspiel in drei Akten.

Wenn der Männerchor Gurzelen sein traditionelles Hornerfestli ankündigt, wird damit eine Folge von Konzerten mit Theateraufführungen eingeläutet. So auch am Samstag. Unter der Leitung ihres Dirigenten Christian Hodler wurden die Besucher vorerst mit heiteren, aber auch nostalgischen Liedern verwöhnt, darunter der launige «Siloballe-Blues». Dessen Inhalt erinnert an die frühe, strenge Heuernte. Dies allerdings nicht ohne Vergleiche zum heutigen Grossmaschineneinsatz. Das Publikum zollte den Liedern grosse Anerkennung. Das anschliessende Theater, «Liebi, Gäld und Altpapier» handelt von einem verwirrenden Experiment aus der Altpapiersammlung. Ein Rentner namens Bärti Brunner vermutet verzweifelt seine ersparten Geldscheine im Papiermüll. Seine in Szene gesetzte Suche nach den vermissten Banknoten bringt das halbe Dorf in Rage. Die Leute befürchten, dass dadurch anonyme Briefe und dergleichen ans Licht gelangen könnten. Alle machen sich auf zur Suche. Mehr über den Ausgang der peinlichen Dokumentensuche sei hier nicht verraten. Nur eines darf noch gesagt sein: Es braucht dazu starke Lachmuskeln.eml Die Vorstellungen werden am Freitag, 26.,und Samstag, 27.Februar, je um 20 Uhr wiederholt. Spielort ist die Mehrzweckhalle Gurzelen.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch