Zum Hauptinhalt springen

McLean ist angeschlagen

SpitzmarkeLead

SCL TigersIn den zwei Partien vor der Länderspielpause geht es für die SCL Tigers darum, die sportliche Talfahrt zu stoppen. Am «Tessiner Wochenende» sind Punkte Pflicht. Heute (19.45 Uhr) empfangen die Langnauer Lugano, 24 Stunden später gastieren sie in Ambri. Weil neben Simon Lüthi, Claudio Neff und Anton Gustafsson auch Captain Pascal Pelletier ausfällt, treten die Tigers maximal mit drei Ausländern an. Doch auch Mittelstürmer Kurtis McLean ist angeschlagen. Der Kanadier hatte sich in der dienstäglichen Partie gegen die ZSC Lions (0:6) in einen Schuss geworfen, der Puck traf ihn in der Leistengegend. Gestern trainierte McLean nicht auf dem Eis, er dürfte aber heute mittun können. Wohl erst nach dem Aufwärmtraining entscheidet Coach John Fust, ob der Amerikaner Robert Esche oder Urban Leimbacher gegen Lugano im Tor stehen wird.phr>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch