Zum Hauptinhalt springen

Mehr Platz für Velos und E-Bikes

eggiwilBei Velos&Motos Brechbühl wird gebaut. Wegen Platzmangel entsteht über der Tankstelle ein neuer Ausstellungsraum für Fahrräder.

Um dem in den letzten Jahren immer grösser gewordenen Angebot im Zweiradsektor gerecht zu werden, planen Fritz und Monika Brechbühl einen Ausbau ihrer Räumlichkeiten in der Eggiwiler Holzmatt. Er habe sich schon vor zwei Jahren Gedanken über eine Erweiterung seines Zweiradbetriebes gemacht, erklärt Fritz Brechbühl. Auf das Flachdach der bestehenden Tankstelle und Waschboxen planen die Brechbühls einen Ausstellungsraum sowie neue Lagerfläche. Bislang werden rund 120 Fahrräder im Estrich gelagert. Diese jeweils den Kunden zu zeigen, ist beschwerlich. Das soll sich nun ändern. Halle als Fahrzeuglager Der neue Ausstellungsraum mit einer Fläche von rund 100 Quadratmetern solle in erster Linie Velos und Elektrofahrrädern Platz bieten. Die mit gut 150 Quadratmetern geplante Lagerfläche sei vorab als Fahrzeuglager gedacht. Reserviert für Motorräder, welche die Kundschaft überwintern wolle, oder spezielle Umbauten von Motorrädern, an welchen länger gearbeitet werde. In das neue Obergeschoss gelangt der Kunde entweder mit einem Aufzug oder einer Aussentreppe. Fritz Brechbühl rechnet mit Kosten von rund 350000 Franken und einem Baubeginn im kommenden Juni . «Wir wollen zuerst das Frühlingsgeschäft über die Bühne gehen lassen.» Bezugsbereit sollen die neuen Räume Anfang November sein. Angefangen haben Fritz und Monika Brechbühl vor 23 Jahren in einer kleinen Werkstatt in der Eggiwiler Leimen. Ein Jahr nach dem Start fand ein erster Lehrling eine Ausbildungsstelle und wiederum ein Jahr später ein Mechaniker Arbeit im Betrieb. 1996 eröffnete das Ehepaar ihr heutiges Geschäft in der Holzmatt. Heute arbeiten acht Personen im Unternehmen. Nebst dem Ehepaar Brechbühl sind drei Mechaniker, zwei Lehrlinge und eine Person im Verkauf von Töffbekleidung angestellt. Andreas WymannDie Akten liegen bis am 27.Dezember auf der Gemeindeschreiberei Eggiwil auf.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch