Zum Hauptinhalt springen

Neues Bootshaus für die Polizei

bönigenDie Seepolizei und die Fischereiaufsicht auf dem Brienzersee haben im Hafen von Bönigen ein neues Bootshaus erhalten.

«In dem neuen Haus können die beiden Boote der Seepolizei und das Boot der Fischereiaufsicht wettergeschützt und sicher untergebracht werden», teilt der Kanton Bern mit. Zudem kann die Seepolizei hier ihr Material unterbringen. Das Bootshaus könne auch als geschützter Raum für Erstbehandlungen und Untersuchungen geretteter Personen genutzt werden, schreibt der Kanton in einer Mitteilung. Im Winter könnten die Boote im Bootshaus aufgehängt und aus dem Wasser gezogen werden. Baukosten: 900000 Franken Bisher seien die beiden Boote der Seepolizei im öffentlichen Hafen der Gemeinde Bönigen gelegen und dort vor Sachbeschädigungen nicht sicher gewesen. Zudem fehlte die Möglichkeit, das benötigte Material vor Ort zu lagern. «Unbefriedigend war auch die Situation der Fischereiaufsicht, die ihr Boot an einer schlecht zugänglichen Liegestelle in Bönigen stationiert hatte.» Das neue Bootshaus wurde in vier Monaten gebaut und nun in Betrieb genommen. Die Baukosten belaufen sich nach offiziellen Angaben auf rund 900000 Franken.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch