Zum Hauptinhalt springen

Oberson ist neuer Direktor

Die GoldenPass-Gruppe hat mit dem Freiburger

Der Verwaltungsrat der Montreux - Berner Oberland Bahn AG (MOB) hat in Absprache mit dem Verwaltungsrat der Transports Montreux-Vevey-Riviera SA entschieden: Er wählte Georges Oberson (Bild), lic.oec.pol, zum künftigen Direktor. Der 49-Jährige ist gegenwärtig Direktor der Foncia GECO SA, Fribourg. Neben seiner mehrjährigen Tätigkeit in den Medien und in den öffentlichen Beziehungen hat er viele Jahre seines beruflichen Werdeganges im öffentlichen Verkehr verbracht; so als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Internationalen Verkehr der SBB, im Marketing der Generaldirektion der SBB und schliesslich als Leiter der Geschäftseinheit Regionalverkehr Westschweiz in Lausanne und als Direktor der Lyria SA in Paris. Unter seinen vielfältigen Mandaten figuriert seine mehrjährige Rolle als Gemeindeammann von Riaz im Kanton Freiburg. Stellenantritt im März Georges Oberson ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Riaz (FR). Er wird die Stelle anfangs März 2011 antreten. Der Verwaltungsrat der MOB zeigt sich zuversichtlich, dass damit die erfolgreiche Entwicklung der GoldenPass-Unternehmen weitergeführt werden kann. Eines der wichtigsten MOB-Projekte – und damit von Oberson – ist die Realisierung von umsteigefreien Fahrten von Montreux nach Interlaken. Der aktuelle und langjährige Direktor Richard Kummrow (63) verlässt das Unternehmen Ende Mai 2011. Er führt die GoldenPass-Gruppe seit Juli 1999. pd/sp >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch