Zum Hauptinhalt springen

Randalierer erwischt

Vier junge Schweizer, die zwischen Kyburg-Buchegg und Niederbipp eine Nacht lang randalierten, gaben ihre Taten zu.

Mit Fusstritten und Bierflaschen wurden in der Nacht auf den 29.August Autos massiv beschädigt. Die Täter hinterliessen in Kyburg-Buchegg, Biberist, Solothurn, Balsthal, Oensingen, Oberbipp und Niederbipp eine Spur der Verwüstung. 24 Geschädigte meldeten sich bei der Polizei. Die Schadensumme dürfte 50000 Franken übersteigen. Schon am folgenden Tag konnten die Kantonspolizei Solothurn und Bern zwei Täter anhalten, nun wurden zwei weitere Randalierer ausfindig gemacht. Die vier Schweizer sind zwischen 18 und 21 Jahre alt und stammen aus der Region Solothurn und dem angrenzenden Bernbiet. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch