Zum Hauptinhalt springen

Schulthess’ letzte Versammlung

Die Gemeindeversammlung Uttigen verabschiedete nach 16 Jahren den Gemeindepräsidenten

Die Gemeindeversammlung Uttigen stimmte dem Voranschlag Uttigen 2010 diskussionslos und einhellig zu. Dieser sieht bei einem Ertrag von gut sieben Millionen Franken und zusätzlichen Abschreibungen von 1,2 Millionen einen Aufwandüberschuss von 77384 Franken vor. Dies bei unveränderten Ansätzen wie Steuerfuss 1,53 Einheiten, Liegenschaftssteuer 1 Promille und Hundetaxe 60 Franken. In Anbetracht der aufgelisteten Investitionen rechnet der Finanzplan 2009 bis 2014 mit jährlichen Defiziten von durchschnittlich einem halben Steuerzehntel. Ja zu zwei Krediten Für die Sanierungs- und Ausbauarbeiten der Liegenschaft Volg stimmten die Anwesenden einem Kredit von 80000 Franken ebenfalls diskussionslos zu. Die Restsumme der mit einem Kostendach von insgesamt 250000 Franken veranschlagten Erneuerungen wird von der Detailhandelsgruppe Volg getragen. Ebenso einstimmig und ohne Diskussion passierte die Kreditgenehmigung für die neue Wasserleitung Kilchenmatt im Betrage von 63000 Franken. Gemeinderat Markus Sterchi unterrichtete die Versammlung über die vom Gemeinderat eingereichte Einsprache und Rechtsverwahrung gegen das Projekt Hochwasserschutz «aarewasser». «Im Vordergrund der Bedenken Uttigens steht nicht das Hochwasser, vielmehr der Grundwasserschutz», sagte Sterchi. Geehrt und ausgezeichnet Eine besondere Ehre erfuhr der am Dienstag 90 Jahre alt werdende Jürg Zaugg. Der ehemalige Schreinermeister amtete von 1961 bis 1978 als Gemeindepräsident. Nebst seinem Beruf und weiteren politischen Ämtern wirkte er als Feuerwehrinspektor im Amt Frutigen. Verabschiedet und geehrt wurde auch Werner Sieber. Der in den Ruhestand getretene Mann diente der Gemeinde Uttigen während 25 Jahren als Weg-, Brunnenmeister und Klärwärter. Viel Lob erfuhren die scheidende Gemeinderätin Margrit Kipfer (Gesundheit und Soziales) und Ratsmitglied Hugo Halbeisen (Schule und Finanzen). Beide standen während zweier Legislaturen im Amt. Präsident verabschiedet Mit stürmischer Beifallsbezeugung verabschiedeten die 112 Anwesenden ihren langjährigen Präsidenten Armin Schulthess. Er stand für Uttigen während 24 Jahren im Dienste der Öffentlichkeit. Zuerst als Mitglied und Präsident der Schulkommission und die letzten 16 Jahre als Gemeinderat und Gemeindepräsident. Zur Erinnerung: Zu seinem Nachfolger wurde Ende November Andreas Epprecht (SP) gewählt (wir berichteten). Erwin Munter >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch