Zum Hauptinhalt springen

Tomizawa in Misano tödlich verunglückt

Tragischer Unfall beim Grand Prix von San Marino: Der 19-jährige Japaner Shoya Tomizawa – Teamkollege von Dominique Aegerter – stürzte, wurde von zwei hinter ihm fahrenden Piloten überrollt und verstarb wenig später im Spital.

Der Grand Prix von San Marino wurde von einem traurigen Todesfall überschattet. Shoya Tomizawa, der japanische Teamkollege des Berners Dominique Aegerter, verunfallte im Moto2-Rennen schwer und erlag um 14.20 Uhr im Spital von Riccione (It) seinen Verletzungen. Im Dezember wäre Tomizawa 20 Jahre alt geworden. Tomizawa stürzte in Misano in der 12.Runde und wurde von den unmittelbar hinter ihm fahrenden Scott Redding (Gb) und Alex de Angelis (San Marino) überrollt. Während die beiden anderen glimpflich davonkamen, erlitt Tomizawa schwere Schädel-, Brust und Unterleibsverletzungen. Er wurde sofort ins Spital überführt, wo die Ärzte vergebens um sein Leben kämpften. Tom Lüthi, der in San Marino Dritter wurde und mit dem Japaner befreundet war, erfuhr – wie der Rest des Fahrerfeldes – rund anderthalb Stunden nach Rennende vom tragischen Tod Tomizawas (Mehr auf Seite 16). Nach drei Wildcard-Teilnahmen in Motegi (Jap) bestritt der Japaner 2009 seine erste komplette WM-Saison in der 250-ccm-Klasse. Zu Beginn dieses Jahres war er mit einem GP-Sieg in Katar und einem 2. Platz im spanischen Jerez auf einem Suter-Fahrwerk furios in die erste Moto2-Saison gestartet. Zudem erkämpfte er sich in Jerez und Brünn (Tsch) die Pole-Position. Letzter Todesfall 2003 Im WM-Fahrerfeld gab es letztmals 2003 einen Todesfall zu beklagen. Damals verunfallte der japanische MotoGP-Fahrer Daijiro Kato in Suzuka (Jap) und erlag 13 Tage später seinen Verletzungen. Im Rahmen der Motorrad-Grands-Prix war aber erst letzte Woche in Indianapolis (USA) der 13-jährige Peter Lenz verstorben. Der Amerikaner war in der Warm-up-Runde eines Rennens, das zum Rahmenprogramm gehörte, gestürzt und von einem nachfolgenden Fahrer überrollt worden. si>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch