Zum Hauptinhalt springen

Totalschaden nach einem Autorennen

FulenbachAm Samstag kam es am Ortseingang

Die beiden Autofahrer waren zwei 19-jährige Schweizer aus der Region. nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei sind die beiden Fahrzeuge am Ortsausgang von Wolfwil nebeneinander gestartet und fuhren mit stark überhöhter Geschwindigkeit Richtung Fulenbach. Dort verlor beim Dorfeingang einer der Lenker, er fuhr einen silbergrauen Audi, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen geriet ins Schleudern und fuhr rechts von der Strasse ins Wiesland. Dort überschlug er sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Das Auto erlitt Totalschaden. Die Polizei wurde von jemandem informiert, der das Rennen beobachtet hatte. Als die Polizisten vor Ort eintrafen, war das zweite beteiligte Fahrzeug, ein schwarzer Audi, nicht mehr da. Noch in derselben Nacht konnten jedoch Insassen und Fahrzeug ermittelt werden. Beim Unfall wurde offenbar niemand verletzt. Bei den mutmasslichen Lenkern handelt es sich um 19-jährige Schweizer, die in der Region wohnen. Sie sind vorläufig festgenommen, ebenso die beiden Beifahrer. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch