Zum Hauptinhalt springen

2'560 Kinder drückten zum ersten Mal die Schulbank

Im Kanton Solothurn haben 2'560 Kinder am Montag zum ersten Mal die Schule besucht. Für 2'200 Kinder begann der Kindergarten. Mit wenigen Ausnahmen sind sämtliche Lehrerstellen besetzt.

Weitere 2450 Jugendliche hatten am Montag ihren ersten Schultag in der Oberstufe, wie das Amt für Volksschule und Kindergarten auf Anfrage bekanntgab. Mit wenigen Ausnahmen seien sämtliche Stellen von Lehrpersonen besetzt, sagte Kurt Rufer, Stellvertrender Leiter des Amtes für Volksschule und Kindergarten.

In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Schulkinder leicht zurückgegangen. Das habe vielerorts zu einer Konzentration der Klassen gesorgt, sagte Rufer. Es mangle deshalb nicht an Lehrpersonen.

Rund 2'200 Jugendliche traten eine Lehre an, wie Andreas Brand, Leiter des Amtes für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen auf Anfrage sagte. Das sei vergleichbar mit den Vorjahren, hielt Brand fest. Die definitive Zahl der Lehrantritte sei jedoch erst Ende August bekannt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch